Robert Walser, Manuskriptseite 120r aus Geschwister Tanner

Workshop: Kulturtechniken der Revision


Datum
Ort
Basel, Switzerland

Programm:

Donnerstag, 8.6.17

16:30 Alexander Honold, Markus Krajewski, Ines Barner: Einführung

17:00 Friedrich Balke (Bochum): Anlesen und Aufschreiben. Robert Walsers freie Aufsätze

18:00 Apéro

19:30 Wolfram Groddeck (Zürich): Genauigkeit und Kontingenz. Robert Walsers stilistische Experimente

Freitag, 9.6.17 Moderation: Hubert Thüring, Alexander Honold

09:00 Lucas Marco Gisi (Bonn): Selbst-Dokumente von fremder Hand oder: Wie ein verstummter Schriftsteller zu Wort kommt

10:00 Kaffeepause

10:30 Simon Roloff (Hildesheim): Bewerbung als Null. Walsers Selbstdokumentation der Stellenlosen

11:30 Lucas Knierzinger (Basel): »Der aufgerissene Rachen des Notizbuchs«. Zur Ästhetik der Selbst-Dokumentation bei Peter Weiss

Mittagspause

14:00 Ines Barner (Basel/Köln): Mimesis und Revision. Christian Morgenstern lektoriert Robert Walser

15:00 Kaffeepause

15:30 Martin Roussel (Köln): Mimesis der Schrift

16:30 Markus Krajewski (Basel): Metalepse und Rekursion. Robert Walsers Ebenenwechsel

Samstag, 10.6.17 Moderation: Ines Barner

09:00 Pascal Noirjean (Basel): Inszenierte Sofortkorrektur – textgenetische Perspektiven

10:00 Kaffeepause

10:30 Christian Walt (Zürich): Improvisation und Invention. Zu Robert Walsers Schreibszene

11:30 Barbara von Reibnitz (Basel): Textgenese und Titelkorrektur in Walsers Reinschriftmanuskripten

Details zum Programm des Workshops finden Sie hier: Programm-Flyer. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des SNF-Sinergia-Projekts »Medien der Genauigkeit« mit der DFG-SNF-Forschergruppe Medien und Mimesis und dem Robert-Walser-Zentrum, Bern.